Tag 2 – Wanderzirkus

Liebe Zeltlagerfreunde!

Nach dem Frühstück und  gemeinsamen Singen mit der Band begann der zweite Tag auf unserem Zirkuslager mit dem Morgenprogramm. Die Mitarbeiter legten sich dabei mal wieder richtig ins Zeug und präsentierten den Kindern eine Geschichte über den Zirkusdirektor, der die Entwicklung der Talente seiner Kinder verfolgte. In der anschließenden „Stillen Zeit“ wurde dann klar, dass auch wir alle Talente geschenkt bekommen haben und dass jeder von Gott wunderbar gemacht ist.

Sobald der Jingle, unsere musikalische Essensglocke, die von jedem heißgeliebt ist, abgespielt wird, stürmen fast 120 Kinder zum Zirkuszelt und erwarten heißhungrig ihr Essen. Das Küchenteam hat alle Hände voll zu tun. Ein riesiges Dankeschön dafür!! Gesättigt geht es danach weiter zur Spülstraße, wo jeder seinen Teller und Besteck abwäscht.

Highlight des heutigen Tages war anschließend die Wanderung, die mit verschiedenen zu bewältigenden Aufgaben versehen war: Die Münze über den weiteren Wanderungsverlauf entscheiden lassen, sich ein Kostüm aus natürlichen Materialien basteln oder einen großen Turm aus Steinen bauen; der Fantasie und Freude der Kinder war keine Grenze gesetzt. Und danach wurde unser Zirkuspool zum ersten Mal eröffnet, sodass einer nassen Abkühlung nichts mehr im Wege stand.

Erschöpft ging es nach dem Abendessen weiter mit einer Filmvorführung: Sing! Der Animationsfilm begeisterte die Kinder genauso wie auch der Grießbrei 🙂

Durch eine kleine technisch bedingte Verzögerung kamen die Kinder etwas später als geplant und dementsprechend müde in ihren Zelten an und schnell legte sich eine tiefe, durch gelegentliche Mitarbeiter-Schnarcher durchbrochene Ruhe über den Platz.

Bis zum nächsten Blog,

euer Zeltlagerteam

3 Kommentare zu Tag 2 – Wanderzirkus

  • Martin Rostan

    Hallo Ihr Bahlinger. Vielen Dank für Eure Berichte. Ich nehme großen Anteil an Eurer Zeltarbeit.

    Im Jahr 1971 / 72 war ich als Prediger in Freiburg und Bahlingen und habe die Freizeitarbeit gefördert.
    Die Jungen waren 1972 mit beim Zeltlager in Grossvillars.
    Manfred Adler hat das Zeltlager mit aufgebaut… Den kennt ihr gewiss!
    Danach war die Mädchenfreizeit im Jugendheim in Grossvillars. Es waren Klasse Köchinnen mit dabei. Frau Maurer war auch mit dabei. Kennt Ihr sie?
    Ich finde es toll, dass danach jedes Jahr Freizeiten waren, und, dass so viele Kinder mitgehen. Und ich freue mich, dass so viele Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen ihren Urlaub hierfür geben. Gott segne Euch. Er bewahre Euch, und schenke, dass Viele Vertrauen finden zu Jesus. < Dieses schreibt Martin Rostan, Pfarrer i.R., jetzt im Vörstetten. Evtl. besuche ich Euch in diesen Tagen mit dem Motorrad. Ob da noch jemand dabei ist, den ich kenne? Evtl. ist jemand von der Familie Breisacher mit dabei???

  • Annette Werner

    „Der Segen Gottes möge Euch umarmen , egal wohin Euch Eure Wege führn , Die liebe und sein göttliches Erbarmen sollt Ihr bis in die Zehenspitzen spürn, Der Segen Gottes möge Euch umarmen“.
    Mit diesem Vers möchte ich Euch alle ganz herzlich in den Sonntag hinein grüßen.
    Ein ganz dickes Lob an alle helfenden Hände und an das ganze Zeltlager – habt noch ganz viel Spass und viel Freude bei Eurer gemeinsamen Zeit.
    Ganz liebe Grüsse besonders an Sebastian von seiner Gotti.
    Liebe grüsse an Euch alle Annette

  • Petra&Sascha Süer

    Hallo Nico und Patrick aus Zelt 20,
    wie wir sehen ist bei euch wieder einiges geboten. Habt weiterhin viel Spaß und genießt die Woche. Vielen Dank an das tolle Team!
    Liebe Grüße aus dem ruhigen Bahlingen!
    Mama & Papa